Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

das Gesundheitsnetz Bielefeld bietet Ihnen eine kompetente medizinische Betreuung durch die intensive Zusammenarbeit von Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen, Psychologen, Physiotherapeuten, Apotheken, Sanitätshäuser sowie der DVT Diagnostik Jahnplatz.

Auf diese Weise können Sie - insbesondere durch den interdisziplinären Informationsaustausch der beteiligten Fachärzte - umfassend beraten und versorgt werden.

Die räumliche Nähe der verschiedenen Gesundheitsnetz-Mitglieder rund um Jahnplatz und Kesselbrink in der Bielefelder Innenstadt erspart Ihnen die oftmals mühsame Suche nach Fachärzten sowie unnötig lange Wegstrecken.

Wir sind für Sie da - sprechen Sie uns an!

 
     
Kesselbrink Jahnplatz I Jahnplatz II
     
BiTel - Webcam
Kesselbrink
BiTel - Webcam
Jahnplatz I
BiTel - Webcam
Jahnplatz II
 

Der Kesselbrink wurde durch Europas größten Skaterpark und Grünflächen aufgewertet.

Was viele nicht wissen: unter dem Platz ist ein geräumiges und helles Parkhaus in vollem Betrieb. Die zwei Einfahrten an der Friedrich-Ebert-Strasse vor der "Restetruhe" und an der Friedrich-Verleger-Straße sind nach dem Umbau fertiggestellt.

Sowohl an der Friedrich-Ebert-Strasse als auch an der Friedrich-Verleger-Strasse finden Sie zusätzlich Einstellplätze.

Nutzen Sie die kurzen Wege zu den Praxen und zur Innenstadt! 

Kesselbrink
 
  • OP-Teams trainieren mit Echtzeit-Simulator
    Was für Piloten schon lange zur Pflicht zählt, soll jetzt auch im Operationssaal zu größerer Sicherheit bei unerwarteten Ereignissen beitragen. Als nach eigenen Angaben erste und größte Herzchirurgie in Deutschland richtet das Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen ein Echtzeit-Simulatortraining für Operationsteams ein.
  • Gesunder Lebensstil lohnt sich bei hohem und niedrigem genetischen Infarkt-Risiko
    Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Risiko für einen genetisch bedingten Herzinfarkt oder einen KHK-bedingten Tod reduzieren. Diese Schlussfolgerung zieht ein Team von US-Wissenschaftlern aus einer Analyse der Daten von über 50.000 Teilnehmern von drei prospektiven Kohorten-Studien ("New England Journal of Medicine").
  • PREFERE - ein ethisches und methodisches Desaster
    Ein Kommentar zum gescheiterten Millionenprojekt - und diesmal nicht aus der Urologie: Die Allgemeinmedizinerin Dr. med. Christiane Roloff beschäftigt sich mit der umstrittenen PREFERE-Studie.
  • Lebensstil-Maßnahmen bei Fettleber weiterhin das A und O
    Für die Behandlung von Typ-2-Diabetikern mit nicht-alkoholischen Fettleber-Erkrankungen (NAFLD) sind - außer medikamentösen antidiabetischen Therapien - nicht-medikamentöse Maßnahmen Therapien der ersten Wahl. Noch ist die Studienlage zu pharmakologischen Therapien bei NAFLD recht dürftig.